Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Online-Fachforen

Digitale Veranstaltung
Neuerungen Außenhandel, Export und Zoll 2023

Kurz und prägnant – erfahren Sie alle Neuerungen, welche Sie bei Warenein- und Ausfuhr in 2023 zu beachten haben! Keine langen Einführungen – konkret auf den Punkt gebracht. 

Die Termine:

Dienstag, der 31.01.2023 von 14:30 – 15:30 Uhr
Dienstag, der 07.02.2023 von 14:30 – 15:30 Uhr
Dienstag, der 14.02.2023 von 14:30 – 15:30 Uhr
Dienstag, der 21.02.2023 von 14:30 – 15:30 Uhr
Dienstag, der 28.02.2023 von 14:30 – 15:30 Uhr

Was ändert sich bei den Zollbestimmungen 2023? Was erwartet uns, wenn nun die Kernthemen für die Reform des Unionszollkodex festgelegt worden sind? Was müssen wir bei der geplanten Einführung der verbindlichen Zollwertauskunft beachten? Was kommt mit ATLAS 10.1 und AES 3.0 auf uns zu? Was ist bei der Änderung der Kombinierten Nomenklatur zu berücksichtigen?

Kurz und prägnant – erfahren Sie alle Neuerungen, welche Sie bei Warenein- und Ausfuhr in 2023 zu beachten haben! Keine langen Einführungen – konkret auf den Punkt gebracht.

Das Versprechen:
Erfahren Sie relevante Informationen in einer kompakten Veranstaltung! Danach bekommen Sie eine Unterlage über die Inhalte zum Nachlesen (wahlweise print oder digital). 

Der Preis: 

€ 49,- netto / Teilnehmer

Termine:

 

Digitale Veranstaltung
Nullbescheid / Ausfuhrgenehmigungen

Exportkontrolle

Termin: 26.01.2023, 15:00 bis 16:00 Uhr

“Die Ausfuhranmeldung wurde nicht angenommen. Bitte Nullbescheid vorlegen.” Mit solchen oder ähnlichen Mitteilungen des Zolls sahen sich seit der zweiten Hälfte 2022 viele Unternehmen plötzlich konfrontiert.
 
Beim Export von Gütern mit (potentiellem) Militärbezug oder bei bestimmten Embargoregelungen muss vorab eine Genehmigung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingeholt werden. Sind sich exportierende Unternehmen unsicher, kann zur Absicherung ein sogenannter Nullbescheid beantragt werden. Doch auch der Zoll kann Ausfuhranmeldungen ablehnen und einen Nullbescheid anfordern, wenn seinerseits Unsicherheiten bezüglich der Genehmigungsfreiheit einer Ausfuhr bestehen. Insbesondere bei Exporten in osteuropäische und zentralasiatische Drittländer war dies zuletzt immer häufiger der Fall. Für betroffene Unternehmen bedeutet dies oft die monatelange Verzögerung wichtiger Ausfuhrlieferungen.
 
In diesem Webinar zeigt Ihnen ein erfahrener Exportkontrollbeauftragter den Ablauf und die Besonderheiten beim Antrag auf Ausfuhrgenehmigung oder Nullbescheid beim BAFA.
Digitale Veranstaltung
Red Flags im Außenhandel

Exportkontrolle

Termin: 22.02.2023, 15:00 bis 16:00 Uhr

Seit dem Beginn des Ukrainekriegs hat der Zoll eine wachsende Anzahl mutwilliger sowie unfreiwilliger Verstöße gegen die Embargomaßnahmen verzeichnet. Kriminelle Elemente im In- und Ausland versuchen verstärkt, Unternehmen zur Umgehung von Embargos und Sanktionen zu überlisten – und sind dabei leider viel zu oft erfolgreich. Aufgrund des mittelbaren Bereitstellungsverbots haben sich betroffene Unternehmen dabei im schlimmsten Fall der Mittäterschaft schuldig gemacht.
 
In diesem Webinar zeigt Ihnen ein erfahrener Exportkontrollbeauftragter, wie Sie illegale Beschaffungsversuche erkennen und unterbinden. Durch die Methode der “Red Flags” können Sie Ihre Kollegen und Mitarbeiter für das Thema Exportkontrolle sensibilisieren und als integraler Bestandteil Ihrer Auslandsgeschäfte im Unternehmen verankern.
Digitale Veranstaltung
US-Bezug

Exportkontrolle

Termin: 30.03.2023, 15:00 bis 16:00 Uhr 

“Dürfen wir überhaupt noch amerikanische Güter kaufen?” – Diese Frage stellen sich viele Unternehmen in letzter Zeit immer häufiger. Denn die USA legen ihr Exportkontrollrecht extraterritorial aus – auch Unternehmen in Europa sollen sich beim Handel mit oder der Verarbeitung von US-Gütern an die Maßnahmen halten. Bei Verstößen drohen empfindliche Strafen gegen amerikanische Unternehmensteile oder im schlimmsten Fall mit der Aufnahme in die “Blacklist” und dem völligen Abschneiden vom US-Markt.
 
In diesem Webinar zeigt Ihnen ein erfahrener Exportkontrollbeauftragter, wie Sie prüfen, ob Ihre Güter dem US-Exportkontrollrecht unterliegen und wie mit einem US-Bezug umzugehen ist.
Präferenzkalkulation

Warenursprung & Präferenzen

Langzeit-Lieferantenerklärungen

Warenursprung & Präferenzen

Güterlistenprüfung

Exportkontrolle

Sanktionslisten-Screening

Exportkontrolle

Verbindliche Zolltarifauskunft

Zolltarif

Ausfuhrverfahren

Exportabwicklung

Fachforen/Seminarpartnerschaft
Nutzen Sie werthaltige und informative Onlineseminare als Leadmagnet.

• Wählen Sie Ihren Vortragsinhalt

• Wir bewerben den Vortrag

• Wir führen den Vortrag durch und beantworten anstehende Fragen

• Sie erzeugen Wahrnehmung und bekommen neuen Leads!