Umschlag im Hafen von Machatschkala um 38% gestiegen

Der Umschlag von Stückgütern im Handelshafen von Machatschkala hat seit Jahresbeginn rund 450.000 t erreicht, so der Regierungsvorsitzende von Dagestan, Abdulmuslim Abdulmuslimov. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Stückgutumschlag um 38%. Ihm zufolge bleibt der Handelshafen von Machatschkala der führende Hafen unter den 15 russischen Häfen am Kaspischen Meer, was die Wachstumsrate angeht. Der Pressedienst der Regierung der Republik Dagestan berichtet.

Der Handelshafen von Machatschkala ist der einzige eisfreie Tiefwasserhafen Russlands am Kaspischen Meer, der Schiffe mit einer Länge von bis zu 150 m und einem Tiefgang von bis zu 4,5 m aufnehmen kann. Die Infrastruktur des Hafens umfasst einen Trockenfrachthafen mit einem Umschlagskomplex mit einer Jahreskapazität von 3 Mio t, Liegeplätze für Stückgut, Schüttgut und Container mit einer Dimension von bis zu 1,2 Mio t, einen Eisenbahn- und Straßenfährterminal mit einem Jahresumfang von 1,3 Mio t sowie einen Getreideterminal mit einer Jahreskapazität von 500.000 t.

Der Hafen ist ein Bindeglied im Verkehrssystem des südlichen Russlands mit den Staaten Zentralasiens, dem Iran, Transkaukasien und anderen Ländern der Region.

MWM Medien Favicon
Kontakt
Gerne melden wir uns bei Ihnen umgehend
WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner