Russische Produktionstätigkeit erreicht 6-Jahres-Hoch

Laut einer von S&P Global veröffentlichten Konjunkturumfrage verzeichneten russische Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes im vergangenen Monat aufgrund neuer Exportaufträge und einer gestiegenen Nachfrage von inländischen Kunden die höchste Wachstumsrate seit fast sechs Jahren, berichtet „Moscow Times“.

Trotz der westlichen Sanktionen, die gegen Russland wegen seines Einmarsches in der Ukraine verhängt wurden, „weiteten die Firmen ihre Vorleistungseinkäufe im schnellsten Tempo seit Januar 2017 aus“, so das Beratungsunternehmen.

Der saisonbereinigte S&P Global Russia Manufacturing Purchasing Managers’ Index stieg im November auf 53,2 von 50,7 im Oktober. 

„Höhere Neuverkäufe führten zu einem erneuten Anstieg der Beschäftigung und der Lagerbestände, wobei die Vorleistungseinkäufe stark zunahmen“, heißt es in dem Bericht.

Der Umfrage zufolge haben die Unternehmen im vergangenen Monat auch ihre Mitarbeiterzahl erhöht – im Gegensatz zu einem Rückgang im Oktober, nachdem der russische Präsident Wladimir Putin eine „Teilmobilisierung“ angekündigt hatte, um 300.000 Reservisten für den Krieg in der Ukraine einzuberufen.Die westlichen Sanktionen, die Moskau wegen des Krieges in der Ukraine auferlegt wurden, haben dazu beigetragen, Russland in eine Rezession zu stürzen, wobei die Wirtschaft in den ersten neun Monaten des Jahres um 1,7% schrumpfte.

MWM Medien Favicon
Kontakt
Gerne melden wir uns bei Ihnen umgehend
WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner