Baker Hughes kündigt Serviceverträge für alle LNG-Projekte

MOSKAU (rus)–Die US-amerikanische Öltechnikfirma Baker Hughes hat sämtliche Dienstleistungsverträge für russische LNG-Projekte gekündigt, berichtet der „Kommersant“. Insbesondere zieht das Unternehmen Service-Ingenieure aus den Projekten Sachalin-2 von Gazprom und Yamal LNG von NOVATEK sowie Konstruktionsingenieure aus dem im Bau befindlichen Projekt Arctic LNG-2 von NOVATEK ab. Gleichzeitig stoppt Baker Hughes die Lieferung von Ausrüstungen für das letztgenannte Projekt, einschließlich Gasturbinen. Der Zeitpunkt der Fertigstellung der ersten Linie von Arctic LNG-2 hängt direkt von diesen Lieferungen ab, wie Novatek-Geschäftspartner bestätigt haben sollen. Damit wird der Betrieb bestehender Anlagen sukzessive unsicherer, weil der Ersatz von Teilen unmöglich wird, die durch Unfälle oder Verschleiß ausfallen. Der Einsatz neuer westlicher Technik ist ausgeschlossen. Es gibt keine direkten Sanktionen gegen die Wartung und Lieferung von Gasturbinen in Russland, bestehende Verträge dürfen erfüllt werden. Zudem sind weder Gazprom noch NOVATEK mit westlichen Sanktionen belegt. Die Rahmen der LNG-Projekte bestellten Komponenten können nicht aus russischer Produktion ersetzt werden.

rus/22.06.2022 – Baker Hughes kündigt Serviceverträge für alle LNG-Projekte

MWM Medien Favicon
Kontakt
Gerne melden wir uns bei Ihnen umgehend
WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner