Avtovaz meldet steigenden Absatz

Avtovaz verkaufte bis Ende Februar des laufenden Jahres 23.437 Autos und meldete einen Anstieg des Jahresabsatzes um 4,7%, berichtet „TASS“ unter Berufung auf Unternehmensangaben. „Die offiziellen Lada-Händler in Russland haben bis Ende Februar 23.437 Nutz- und Personenwagen der Marke verkauft, das sind 34,2% mehr als im Januar 2023 und 4,7% mehr als im Februar 2022, als sechs Lada-Modelle auf dem russischen Markt angeboten wurden“, so das Unternehmen. 

Der Lada Granta war der Bestseller im Berichtszeitraum mit 16.257 verkauften Autos im Februar, 161,4% mehr als im Vorjahr. Etwa 2.700 Niva Legend SUVs wurden im Februar verkauft, was einem Anstieg von 83,5% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Etwa 3.800 Fahrzeuge des Modells Niva Travel wurden verkauft, ein Plus von 64,7% im Jahresvergleich. Im Jahr 2022 verkaufte Avtovaz 188.600 Autos.

Der russische Markt im Gefolge der Sanktionen durch einen Rückzug der westlichen Autohersteller geprägt, was zu einem scharfen Einbruch des Gesamtabsatzes (bis zu 60%) geführt hat, der von heimischen Anbietern wie Avtovaz nicht kompensiert werden kann, zumal die russischen Fabrikate mangels wichtiger Zulieferungen aus den westlichen Staaten oder Japan unvollständig (etwa ohne Airbags) oder in minderwertigere Form (obsolete Technik) ausgeliefert werden müssen.

MWM Medien Favicon
Kontakt
Gerne melden wir uns bei Ihnen umgehend
WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner