Fehlendes ukrainisches Neongas verschärft globalen Chipmangel

KYJIW (ost)–Viele Rohstoffe sind in das Fadenkreuz zwischen Russland und der Ukraine geraten, was Preissteigerungen unvermeidlich macht, und es wachsen die Bedenken hinsichtlich der Beschaffung dieser Ressourcen. Besonders negativ beeinflusst werden die Lieferketten für Neongas, ein wichtiger Rohstoff für die Halbleiterindustrie, so Mike Heenan, Senior Research Analyst bei Aegon Asset Management in seinem Marktkommentar. Schätzungen zeigen, dass 80% der derzeit hergestellten Halbleiter mit Neongas hergestellt werden. 

Die Halbleiterhersteller zögern, Neongas durch neue Quellen zu ersetzen, da der Herstellungsprozess in der Regel sechs Monate lang angepasst werden muss, um die Produktion wieder auf ein optimales Niveau zu bringen. Eine genaue Schätzung des Anteils  aus der Ukraine und Russland ist schwierig, aber Branchenexperten gehen von bis zu 70% und von nicht weniger als 25% aus. 

Mehrere Chiphersteller haben öffentlich erklärt, dass der Krieg zwischen Russland und der Ukraine kurzfristig keine Auswirkungen auf die Produktion haben wird, da die Managementteams Neongasvorräte von drei bis sechs Monaten angelegt haben. Wenn der Krieg allerdings weitergeht und Anlagen zerstört werden, wird dies in den nächsten sechs bis neun Monaten wahrscheinlich erhebliche Auswirkungen auf die Lieferkette haben. In der Zwischenzeit haben die bestehenden Unterbrechungen in der Neongasproduktion neuen Anbietern die Möglichkeit gegeben, in den Markt einzutreten, wobei der größte Produzent China ist. 

Der Großteil der chinesischen Lieferungen unterstützt die asiatischen Chiphersteller. Daher glauben einige Experten, dass die Halbleiterproduzenten in den USA und Europa in naher Zukunft stärker von Neon-Knappheit bedroht sind, da schätzungsweise 70% des Neon-Gases immer noch aus Osteuropa bezogen werden. Sollte es zu einer Verknappung von Neongas kommen, würden große, bekannte Unternehmen wahrscheinlich kaum betroffen sein. Kleinere Abnehmer (weniger häufige Produktionsläufe/kleinere Mengen) werden jedoch wahrscheinlich zur Unterstützung der größeren Unternehmen gezwungen sein.

ost/11.05.2022

MWM Medien Favicon
Kontakt
Gerne melden wir uns bei Ihnen umgehend
WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner